Haus Kofelblick

Smarte Dependance

Typische Elemente eines bayerischen Landhauses verbinden sich hier mit einem zeitgemäß hohen Glasanteil, der auch eine Verglasung der Giebeldreiecke mit einschließt. In Richtung Garten wird die Fassade vollends transparent, um den Blick auf den „Hausberg“ der Familie in allen Räumen zu zelebrieren. Die Holzschalung fungiert als Mittler zwischen den Baustilen, weckt einerseits Assoziationen an das traditionelle „Unten Weiß, oben Holz“ traditioneller bayerischer Landhäuser, andererseits an die Vorarlberger Schule, die in direkter Traditionslinie zum Bauhaus steht.

Innen dominieren die modernen Elemente, prägt eine wohltuende Schlichtheit die Raumgestaltung: „Für uns eine Garantie dafür, dass wir uns nicht in einigen Jahren an unseren Räumen sattsehen“, erläutert Oliver Neubauer. Alt und neu gehen auch hier eine spannende Symbiose ein: Ein grauer Stahlunterzug stützt die hölzerne Sichtbalkendecke, weiß verputzte Wände kontrastieren mit den warmen Farbtönen des Dielenbodens und mit Bodenfliesen, die farblich exakt auf den Unterzug abgestimmt sind. In der Mitte der Kaminofen, „um den wir unser Haus im Prinzip herumgebaut haben“: Vom Stil her modern, bringt er mit Feuerschein und wohliger Wärme ein Element archaischer Gemütlichkeit in die Räume, die mit offenen Übergängen so gestaltet wurden, dass einem der begrenzte Platz im kompakten Haus kaum zu Bewusstsein kommt.

Oben unterm Dach wartet Haus Kofelblick mit einem komfortablen Individualbereich auf. Dabei steht vor allem das Bad mit Sauna im Mittelpunkt. Von den Bewohnern selbst geplant und edel ausgestattet, ist es heute ein besonders beliebter Aufenthaltsort, ergänzt durch einen Schlafraum, der mit 14,88 m2 funktional geplant wurde. So blieb genügend Raum für einen großzügigen Arbeitsbereich, der den Bauherren als Homeoffice dient.

Objektmerkmale

Wohnfläche EG:75,48
Wohnfläche OG:86,50
Dachform:Satteldach
Kniestock:2,20 m
Dachneigung: 
24°

Gesamtwohnfläche

161,98  m2

Grundrisse

Grundriss Kofelblick EG
Grundriss Kofelblick OG